New Year’s resolutions

New Year’s Eve is over and the New Year just begun, people tend to sum up their achievements of the past as well as their failures especially in this time of the year.
It is also usual to make New Year’s resolutions such as  to be less lazy, to care more about this and that, to quit smoking, to lose weight and so on.

I think we all know, that New Year’s resolutions don’t always last. So instead of making visionary resolutions, we should waste more thoughts about how we want to keep the realistic ones. And New Year’s Eve shouldn’t be the only reason to phrase such resolutions – if you really want to quit smoking, New Year’s resolutions won’t be necessary.

For example the resolution to jog every day at least a mile, kilometer or whatever – wait until it rains cats and dogs the first time and I promise you, you are going to o be far less motivated to keep this resolution. It would be better to phrase this resolution in a different way – not everyday, but maybe several times a week? It is up to you how you phrase your resolutions, though reasonable ones will last longer.

My resolutions for the New Year are simple, I want to make use of every single day and enjoy every moment the fullest.

Did you make any resolutions for 2014? If so, which ones?
And what do you think how lont they will last?

 

Neujahrsvorsätze

Silvester ist vorbei und das Neue Jahr hat gerade angefangen. Menschen neigen speziell in dieser Zeit dazu, ihre Errungenschaften der Vergangenheit, ebenso wie ihre Niederlagen, Revue passieren zu lassen.
Und man macht sich Vorsätze für die Zukunft, für 2014. Vorsätze wie weniger faul zu sein, sich mehr um dies und das zu kümmern, abzunehmen und so weiter. Die Palette von möglichen Vorsätzen ist endlos.

Ich glaube, wir wissen alle, dass solche Vorsätze nur selten von Dauer sind. Anstatt unrealistische Vorsätze zu formulieren, sollten für lieber mehr Gedanken darüber verschwenden, wie wir die vernünftigen Vorsätze realisieren wollen. Silvester sollte zudem nicht der einzige Grund für solche Vorsätze sein – denn wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, so braucht man keine Neujahrsvorsätze dazu.

Zum Beispiel der Vorsatz, jeden Tag mindestens einen Kilometer, eine Meile oder was auch immer zu laufen – ich kann euch versprechen, dass ihr spätestens beim ersten Gewitter oder ordentlichen Regen nur mehr halb so motiviert seid, diesen Vorsatz zu halten. Es wäre weit sinnvoller, eine realistischere Formulierung zu wählen. Nicht jeden Tag, aber mehrmals die Woche oder regelmäßig? Es obliegt uns, wie wir unsere Vorsätze und Ziele für 2014 formulieren, doch haben realisierbare mit Sicherheit eine längere Lebensdauer.

Meine Vorsätze für 2014 klingen eigentlich recht simpel – ich möchte jeden einzelnen Tag nutzen und jeden Moment aufs vollste genießen.

Habt ihr Vorsätze für das Neue Jahr? Wenn ja, würde mich interessieren welche.
Und vor allem, wie lange glaubt ihr sie halten zu können?

Advertisements

12 Gedanken zu “New Year’s resolutions

  1. ninespo schreibt:

    Ich bin da auch nicht mehr so begeistert von, Vorsätze zu haben. Ich stelle jeden Tag den Anspruch an mich, meine Fehler ein wenig besser in den Griff zu bekommen. Jeden Tag oder in jeder Situation ein wenig hilft mehr, als sich an einem Stichtag hinzusetzen und es zu sagen. Ansonsten sollte man das Leben nehmen wie es kommt 🙂

        • ladysmartypants schreibt:

          Ganz genau – abgesehen davon, dass dies eins der genialsten Zitate überhaupt ist – kann ich ein Lied davon singen 😀
          Und oft sind die Unerwarteten Dinge schöner als die geplanten 🙂

          • ninespo schreibt:

            Das stimmt. Man freut sich dann meist viel mehr darüber. Man kann zwar einiges in richtige Bahnen lenken, aber was sich letzten Endes daraus entwickelt, sieht man erst rückblickend

          • ladysmartypants schreibt:

            Oh ja, vor allem hat man dann meist keine überzogenen Erwartungen – was auch nicht schlecht ist.
            In vielerlei Hinsicht leider, in anderer wiederum zum Glück. Denn was für ein Leben wäre es, wenn ich heute schon wüsste, was morgen passiert.

  2. fionn schreibt:

    Ich nutze Silvester schon gerne, um innezuhalten, was aber nicht heißt, dass ich das sonst nicht täte. Es taugt aber eben als willkommene Zäsur für mich.. zum Beispiel indem ich jetzt mit einer unguten Angewohnheit aufhören werde. Außerdem erneuere ich gerne meine Vorsätze und erweitere sie. 2009 habe ich mir gesagt, dass ich keine Plastiktüten mehr annehmen werde, was seitdem auch ziemlich gut klappt und dem habe ich jetzt hinzugefügt, dass ich mehr unverpacktes kaufen werde/will, was aber sicherlich seine Schwierigkeiten machen wird..

    • ladysmartypants schreibt:

      Da hast du auch wieder Recht, aber ich schätze mal, dass du da eher eine Ausnahme sein wirst. Ich lasse zu Silvester auch gerne die Vergangenheit Revue passieren, speziell natürlich das vergangene Jahr, aber ich mache mir auch unter dem Jahr genug Gedanken über die Vergangenheit und mache mir neue Vorsätze.
      Aber ich stimme dir zu, Silvester eignet sich hervorragend, um seine Vorsätze zu erweitern und auch mal zu schauen, wie man sie eingehalten hat.

      Und Respekt vor diesen noblen Vorsätzen 🙂

  3. Stefan Schett schreibt:

    Jeden Tag trainieren, nur einmal im Monat McDonalds und weniger Budget für Alkohol. Zwecks der Gesundheit. 😉

    • ladysmartypants schreibt:

      Verständlich, zwecks Gesundheit 😉
      Dann wünsch ich viel Erfolg beim Umsetzen – und weißt schon, wo das Geld hinfließen wird, wenn es nicht für Alkohol drauf geht? 😀

      PS: Anfangs fällt es schwer, mit Meci aufzuhören, aber irgendwann fehlt es einem gar nicht mehr xD

  4. amethysty schreibt:

    Ich habe zu Silvester meine Vorsätze, die sich allmählich in den Monaten davor schon gebildet haben, zusammen gefasst und noch lange darüber sinniert, ob es denn sinnvolle/realistische Vorsätze sind.
    Viele Vorsätze entstehen ja nur leider nicht aus der Motivation, sondern aus einem Gedanken und die lassen sich dann ja tatsächlich schnell brechen. Mein persönlicher Favorit ist es, mir die Haare wachsen zu lassen, ha ha. Ich glaube, der ist für mich, als Kurzhaar-Typ, auch am Anspruchsvollsten 😀
    Hast du denn auch irgendeinen Top-Vorsatz?

    • ladysmartypants schreibt:

      Und auf welches Ergebnis bist du gekommen? 🙂
      Oh ja, das lassen sie sich in der Tat, aber realistische Vorsätze erweisen sich, auch wenn sie nur gedanklich bestehen, als durchhaltungsfähiger.
      Was auch eine nette Idee ist und vor allem hilft einen besseren Überblick zu behalten, ist sich am Anfang des Jahres selbst einen Brief zu schreiben. Mit all seinen Vorsätzen, Zielen, Nicht-Zielen und einfach was einen gerade so bewegt. Diesen platziert man dann irgendwo, oder schickt ihn sich selbst mit Zustellungsdatum Ende Dezember. Ich hab es selbst einige Jahre gemacht, es zeigt einem auf, wie viel sich innerhalb eines Jahres ändern kann und wie schnell die Zeit nicht vergeht. Aber es zeigt einem auch, welche Fortschritte man gemacht hat.

      Na dann wünsch ich dir viel Glück mit deinem Vorsatz 🙂

      Hmmm, eine gute Frage, es ist wohl der Vorsatz, meine Zeit besser zu nutzen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s