Recipes

Something sweet

I have been thinking about breakfest a lot lately and how I barley have the necessary time in the morning, to prepare and enjoy a decent one. I would love to enjoy pancakes everyday or an english breakfest with baked beans and everything. Well, as I won’t have more time in the next few weeks, I’ll just dream about my sweet pancakes 😉

Pancakes are a superb and absolutely delicous breakfest, which is easier to prepare as you probably think.
The recipe is variable and you can season your pancakes as you like. Sometimes with cocoa, vanilla or with cinnamon (especially in christmastime).
It is also possible, to spare sugar and add more salt instead and enjoy them with cheese, ham and/or vegetables.

In letzter Zeit habe ich doch sehr viel über das Frühstücken nachgedacht. Vor allem, wenn ich mal wieder zu wenig Zeit hatte, um mir ein anständiges zuzubereiten, geschweige denn, es zu genießen. Am liebsten würde ich mir jeden Tag Pancakes (Pfannkuchen, Palatschinken) machen, obwohl ein richtiges English Breakfest mit Baked Beans und allem drum und dran auch sehr verlockend ist. Da ich aber in nächster Zeit wohl eher kaum mehr Zeit haben werde, muss ich einfach weiterhin von meinen Pancakes träumen 😉

Pancakes/Palatschinken/Pfannkuchen sind ein grandioses und absolut leckeres Frühstück, dass viel einfach und schneller gemacht ist, als man glaubt.
Das Rezept ist variabl und man kann Gewürze je nach Belieben hinzufügen. Mal mit Kakaopulver oder Vanille und in der Weihnachtszeit vielleicht mit Zimt.
Es ist auch möglich, auf den Zucker zu verzichten, stattdessen mehr Salz hinzuzufügen und sie mit Käse, Schinken und/oder Gemüße zu genießen.

IMG_4647

Ingredients:

30 g butter
2 large eggs
250 ml milk
250 g flour
100 g sugar
3 tsp baking powder
a pinch of salt

  1. Melt the butter and pour it into a jug.

  2. Beat the eggs, add them in the jug and mix in the milk.

  3. Mix the flour, sugar, salt and baking powder in a mixing bowl, then pour in the egg mixture and stir it well.

  4. Heat a pan to a moderate temperature and melt some butter in it .

  5. Pour four seperate tablespoons of the batter into the pan to create four small pancakes.

  6. Fry for about two minutes, flip over and cook for again, better do not watch the time, fry them until the bottom is golden brown.

  7. Stack the pancakes on a plate and keep them warm while you cook the rest of the pancakes.

  8. Place 3 or 4 pancakes on each plate and serve them with maple syrup, jam and/or fruits of your choice.

  9. Enjoy 🙂

And what is your favourite breakfest?


Zutaten:

30 g Butter
2 große Eier
250 ml Milch
250 g Mehl
100 g Zucker
3 Kaffeelöffel Backpulver
1 Prise Salz

  1. Schmelze die Butter und gib sie in einen Messbecher.

  2. Schlage die Eier auf, gib sie mit der Milch in den Messbecher und vermische es.

  3. Gib Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in eine Schüssel und rühre die Ei-Mixture dazu.

  4. Erhitze eine Pfanne bei mittlerer Temperatur und schmelze etwas Butter darin.

  5. Gib vier Esslöffel Teig getrennt voneinander in die Pfanne um vier kleine Pancakes zu erhalten.

  6. Koche sie für etwa zwei Minuten, wende sie und backe sie erneut. Besser wäre es, nicht auf die Zeit zu achten, sondern sie in der Pfanne zu lassen, bis sie goldbraun sind.

  7. Nimm die Pancakes aus der Pfanne und halte sie warm, während die restlichen gebacken werden.

  8. Gib 3 oder 4 Pancakes übereinander auf einen Teller und serviere sie mit Ahornsirup, Marmelade oder Früchten deiner Wahl.

  9. Genießen 🙂

Und was ist euer liebstes Frühstück?

Advertisements

8 Kommentare zu „Something sweet

  1. Oh, die sehen ja super fluffig und lecker aus. Da läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen.
    In der Arbeitwoche gibt es bei mir meistens eine Portion Müsli (im Büro irgendwann am Vormittag, weil ich ganz früh nichts runterbringe), auf Dienstreisen liebe ich aufwendig mit exotischen Früchten bestückten frischen Obstsalat (den ich da ja nicht selbst schnippseln muss) und Joghurt dazu und an den Wochenenden Brötchen oder Baguette mit selbstgemachter Erdbeermarmelade.
    Pancakes fehlen in dieser Aufzählung und ich gebe zu, ich hab auch noch nie welche gemacht. Da das Rezept hier praktischer Weise gleicht mit dabei ist, werde ich das schnell ändern.
    LG Gabi

    1. Haha, das freut mich 😉
      Ja, ein Obstsalat klingt auch verdammt lecker und verlockend
      Und selbstgemachte Erdbeermarmelade erst recht
      Nicht? Na dann wünsch ich ganz viel Genuss und bin schon gespannt, wie du sie findest 🙂

      Liebe Grüße

  2. Hmmm…. this looks absolutely delicious! Die hast du schön fluffig hingekriegt! Pfannekuchen zum Frühstück versüßen den Tag – tolle Idee!

  3. Yum!! That looks really delicious! This post is making hungry. ^.^
    I love to eat fruit in the mornings:) It gives me a little sugar before the day starts.
    Hope you have a wonderful week!;)

    1. Thanks a lot
      Well, than have some pancakes 😉
      Yummy 🙂 I do love fruits as well, but only fresh ones so it is circumstantial, wehter I get some in the store or not
      Thank you, I wish you a wonderful week as well

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s