Books

Welcome to Wonderland


alicebAlice im Wunderland

Originaltitel:
Alice Adventures in Wonderland

Autor:
Lewis Carroll

Erschienen:
6. März 2012
(Original: 1865 )

Verlag:
Signet Classics

Inhalt:
Die Geschichte von Alice, die durch einen Kaninchenbau in eine absurde Welt gerät, fasziniert Kinder und Erwachsene seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1865. In diesem Buch illustrieren die teilweise kolorierten Zeichnungen der Originalausgabe Alice’s Weg durch das Wunderland: Erst wird sie klein, dann riesengroß, sie begegnet skurrilen Figuren, wie der Grinse-Katze oder einer weinenden falschen Schildkröte und gerät in aberwitzige Situationen: Sie besucht eine verrückte Teegesellschaft, spielt Krocket mit einem Flamingo als Schläger und nimmt an einer chaotischen Gerichtsverhandlung unter Vorsitz des Herzkönigs teil, bevor sie in ihre vertraute Welt zurückfindet.

Meinung:
Alice im Wunderland zählt schon lange zu den Klassikern der Weltliteratur und gilt als leuchtendes Beispiel der Nonsens-Dichtung. An sich ist es wirklich eine wundervolle Kindergeschichte, doch man ertappt sich immer wieder dabei, wie man über den ein oder anderen Satz stolpert und ihn nochmal liest. Sicherheitshalber. Es ist schön, mit Alice ein Abenteuer zu erleben, man sollte aber vorher auf jeden Fall für einen uneingenommenen, freien Kopf sorgen. Denn mancher Gedankensprung von Carroll ist weder auf den ersten Blick, noch bei längerem Nachdenken zu verstehen. Es ist und bleibt eine Geschichte mit sehr viel Fantasie.

Und man muss den Schreibstil von Carroll eindeutig mögen, ob dieser einem zusagt, bemerkt man gleich in den ersten Seiten. Denn Carroll hält sich nicht weiter mit einer langen Einleitung auf, er kommt gleich zur Sache und die Geschichte beginnt rasant und verliert nur selten an Schnelligkeit, Witz, Charme und Fantasie. Aber wie gesagt, diese Art des Erzählens und diese Art von Geschichte muss einem liegen.

Einem Kind würde ich die Geschichte aber auf jeden Fall vorlesen, da die Gedichte in der Geschichte immer wieder eine nette Abwechslung sind und Wunderland ein wundervoller Ort ist. Da man schon so viele verschiedene Abwandlungen und Neuinterpretationen der Geschichte kennt, ist man trotz dessen wirklich überrascht, wohin einen der Autor selbst führt. Das macht die Ableitungen, wie all die Filme etwa, aber nicht weniger umwerfend.

Fazit:
Ein tolles Buch, eine tolle Geschichte und ein fantastischer Ort, in jeglicher Hinsicht. Auf jeden Fall ein Buch, mit dem man sich in vielerlei Hinsicht auf lange Zeit beschäftigen und auseinandersetzen kann. Und wenn man es gerne weniger intensiv mag, so ist es immernoch eine nette Kindergeschichte ohne Hintergedanken.

✪ ✪ ✪ ✪ ✩
Bei einer Bewertung wäre das vier von fünf Sternen, da mich die Geschichte schon begeistert hat, sie mir aber an mancher Stelle einfach zu diffus war.

Bildquelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s