Ein Jahr älter…

… und ein Jahr weiser?

Schön wäre es, aber irgendwie habe ich da so meine Zweifel. Denn Alter und Weisheit sind nicht zwingendermaßen miteinander verknüpft. Ja, es wird alten Menschen nachgesagt, besonders weise zu sein, das heißt aber noch lange nichts. Denn Weisheit kommt durch die Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens machen und wie wir mit den entsprechenden Situationen umgehen. Man muss ja nicht unbedingt aus Fehlern lernen. Wie viel man erlebt, liegt an der persönlichen Einstellung und an dem Leben, welches einem widerfährt.

Sicher, das Wissen der älteren Generationen ist dabei nicht zu verachten, auch wenn es in der heutigen Zeit leider immer mehr in Vergessenheit gerät. Manches Wissen kann weitergegeben werden und manches muss man einfach selbst lernen. Da führt kein Weg daran vorbei. In dem Zusammenhang kommt einem doch glatt „Lernen für’s Leben“ in den Sinn. Auch wenn man es (vor allem als Schüler) gar nicht gerne hört, so hat es doch seinen wahren Kern. Und auch das beliebte „Du lernst nur für dich“ ist eigentlich gar nicht so weit hergeholt. Jedoch fehlt es (vor allem in jungen Jahren) an der nötigen Weisheit, um Ratschläge dieser Art zu beherzigen. Aber spätestens nach der ersten Panne fängt man doch an, über solche Weisheiten zu sinnieren. Wenn man sie dann auch noch wirklich beherzigt, hat man auf jeden Fall einiges gelernt.

Völlig egal, welche Weisheiten man sich so vorsagt, am Ende sollte man doch seinen eigenen Weg finden. Für mich impliziert der eigenen Weg einen Job, der mich auch in persönlicher Hinsicht weiterbringt und mir Spaß macht, Freunde, auf die ich immer zählen kann und (hoffentlich|vielleicht) eine glückliche Beziehung mit Kindern (?) – wer weiß das schon so genau, in meinem Alter 😉
Auf jeden Fall möchte ich noch viel erleben und mein Leben so gut ich kann, in vollen Zügen genießen.
Mein persönlicher Vorsatz also: Genießen.

Wie seht ihr das, mit der Weisheit? Was seht ihr als „euren Weg“ an? Eure Antworten würden mich wirklich sehr interessieren.

Und nun werd ich mich noch etwas in meinem Buch vergraben und hoffen, morgen in der Früh nicht nur ein Jahr älter sondern auch ein Jahr weiser zu erwachen 😀

Advertisements

8 Gedanken zu “Ein Jahr älter…

  1. BirthesLesezeit schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich – ich hoffe, Du hattest einen besonders schönen Tag – und viele Weisheiten und Erkenntnisse für die Zukunft …
    Ich bin ja schon „Ü40″ und ertappe mich fast täglich dabei, immer noch neue Erfahrungen zu machen und zu denken: das passiert Dir nicht nochmal, das nächste mal muss man das anders machen! Wir lernen täglich dazu, egal wie alt wir sind. Mir fällt es heute sicherlich etwas einfacher, auf Erfahrungen anderer zu hören und sie ernst zu nehmen und bin sogar oft froh um Rat. Aber nicht immer… ;-).
    Meine Kinder grinsen auch nur, wenn mein Mann oder ich z.B. sagen: früher war das anders, da haben wir uns noch persönlich gesprochen anstatt zu simsen“. Und sie stöhnen, wenn wir ihnen „Verbesserungsvorschläge“ zu irgendetwas geben.
    Naja, die „Weisheit“ kommt – mit jedem Tag ein wenig mehr…
    In diesem Sinne: alles Liebe für Dich ! :-). Birthe

    • ladysmartypants schreibt:

      Vielen Dank, nur das mit dem „nachträglich“ stimmt nicht ganz, denn ich werd erst heute ein Jahr älter 😉
      Das wird sich dann wohl noch zeigen 😀
      Was das betrifft, kann ich dir nur zustimmen – und so manchen Rat will man einfach nicht hören, egal wie alt man ist 😉
      Ja, das kommt mir sehr bekannt vor – ebenfalls wie die darauffolgende Situation/Erkenntnis, dass Eltern doch nicht immer ganz Unrecht haben ;D
      Dankeschön, das kann ich nur zurückgeben
      Liebe Grüße
      Smarty

  2. claudiadahinden schreibt:

    Auch von mir nachträglich alles Gute – gestern war ich tatsächlich am gleichtägigen Geburtstagsfest eines Freundes, der 40 wurde 🙂 Wie Birthe gehöre ich ja auch schon zu den Ü40ern und glaube, dass unser „weiser werden“ sehr stark von unserer Einstellung abhängt. Will ich noch dazulernen, oder glaube ich, ich hätte ausgelernt und will oder kann mich nicht mehr ändern? Wie gehe ich mit Herausforderungen um? Mich fasziniert die Wahrheit, die im Spruch „ab einem bestimmten Alter bist Du für Deinen Gesichtsausdruck selbst verantwortlich“ steckt. Wenn ich mir Menschen meines Alters und vor allem noch Ältere ansehe, kann ich oft deutlich gewisse Erfahrungen oder Lebenseinstellungen ablesen – verkniffene Falten um den Mund, sorgenvoll-ängstliche auf der Stirn, zornige zwischen den Augenbrauen (die habe ich leider auch ein wenig), aber auch Lachfältchen und Grübchen, eine gewisse Gelassenheit usw.
    Zum Weg durchs Leben gehört für mich auch, dass ich meine Berufung leben, darin besser werden und Menschen erreichen kann, gute, tragende Beziehungen, in denen ich authentisch sein darf, meine Ehe, zu der ich Sorge tragen will. Und als Christ wünsche ich mir, dass mein Leben meinen Glauben reflektiert und ausstrahlt, und dass ich in jeder Situation – egal, wie schwierig sie ist – so handle, wie es richtig ist und mein Verhalten nicht davon abhängig mache, wie man mir begegnet. Manchmal eine Herausforderung 😉
    Und mit dem „Alter“ immer mehr: geniessen, wie Du es auch erwähnt hast, was ist. Sich freuen am Schönen in der Welt, im Kleinen und Grossen. Im Frühling besonders einfach, wenn alles zu blühen beginnt, die Tage wärmer werden, die Natur erwacht, aber auch: an all den schönen Büchern, die ich gern immer wieder lese, am Neues entdecken, Reisen, mit Freunden sein, gutem Essen. Das Leben darf gefeiert werden! In diesem Sinne nochmals: alles Gute für Dich und schönes Wochenende :-)!

    • ladysmartypants schreibt:

      Danke, aber auch du bist pünktlich 😉
      Stimmt, und das „ich will auf jeden Fall noch dazulernen“ erscheint mir das weiseste. Ein wirklich interessanter Spruch, den ich so noch nie gehört habe, der aber auf jeden Fall viel Wahres enthält.
      Ich warte dabei immer noch auf die Gelassenheit 😉
      Das werde ich ganz bestimmt machen – danke.
      Dir auch ein schönes Wochenende
      Liebe Grüße
      Smarty 🙂

  3. franzischoenbach schreibt:

    happy birthday noch nachträglich :-). Oh gott ja, man wird wirklich mit jedem Jahr etwas weiser nicht nur älter allerdings finde ich auch, das hängt auch stark von dem ab, was man erlebt und ob und welche Schicksalsschläge man durchmacht. Ich bin jetzt mit Mitte/Ende 20 definitv weiser als ichs noch anfang 20 war, und höre auch meistens gerne auf hilfreiche Ratschläge, was ich früher defintiv nicht gemacht hab. Mich hat aber auch vieles geprägt und as wegziehen für das Studium hat auch viel dazu beigetragen :-). Aber jeder lernt das wohl für sich zu seiner Zeit.

  4. Miss Booleana schreibt:

    Alles Gute nachträglich! 😀
    Das Genießen ist sehr wichtig, da kann ich dir nur recht geben. Egal was einem alles gerade im Kopf rumgeht, man soll immer das beste daraus machen. Ich war immer ein sehr impulsiver Mensch und habe mich, wenn ich geärgert habe, manchmal so sehr geärgert, dass ich nicht schlafen konnte. Bloß gut, dass ich mir das im Laufe der Zeit abgewöhnen konnte. 🙂 Lebenszeit ist so kostbar.

    Als meinen Weg sehe ich mitlerweile einfach an, mit meinen Entscheidungen zufrieden zu sein, weil es immer gute Gründe dafür gab. Auch wenn es mal im Leben nicht so läuft, sage ich mir „zu irgendwas war es gut“ und „ich hab viel daraus mitgenommen“ – ist ja schließlich mein Leben. 🙂

    Es gibt da so eine Aktion, bei der ich gerade mitmache, die viel besser läuft, als ich dachte. So eine Art Challenge namens “ #100HappyDays “ in der man 100 Tage lang etwas als Foto festhalten soll, dass den Tag zu einem glücklichen Tag gemacht hat. Macht Freude das hinterher anzuschauen 🙂 – das fiel mir gerade zu deinem nachdenklichen Text ein. Vielleicht ist das was für dich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s