Lesenächte

Datum: 18. April 2014 – 27. April 2014

Hier alle Informationen auf Goodreads 🙂

Mein SUB wächst zur Zeit ins endlose und da ich gerade Ferien habe, erschienen mir die Lesenächte die optimale Lösung dafür. Davor hatte ich auch mit 7 Tage 7 Bücher geliebäugelt, aber dann wollte ich es doch lieber gemütlich angehen und darum jetzt meine Bücher, für die Lesenächte. Also, zumindest jene, die ich unbedingt lesen möchte/muss. 

  • By it’s Cover – Donna Leon (Leseexemplar, 50% schon gelesen)

81YM4cqP+eL._SL1332_

When several valuable antiquarian books go missing from a prestigious library in the heart of Venice, Commissario Brunetti is immediately called to the scene. The staff suspect an American researcher has stolen them, but for Brunetti something doesn’t quite add up.
Taking on the case, the Commissario begins to seek information about some of the library’s regulars, such as the ex-priest Franchini, a passionate reader of ancient Christian literature, and Contessa Morosini-Albani, the library’s chief donor, and comes to the conclusion that the thief could not have acted alone.
However, when Franchini is found murdered in his home, the case takes a more sinister turn and soon Brunetti finds himself submerged in the dark secrets of the black market of antiquarian books. Alongside his ever-faithful team of Ispettore Vianello and Signorina Elettra, he delves into the pages of Franchini’s past and into the mind of a book thief in order to uncover the terrible truth.

Bis jetzt gefällt mir die Geschichte ganz gut, die Entwicklung der Geschichte geht immer weiter voran, alles wird mysteriöser und der Klappentext verrät doch schon einiges, ohne wirklich einen klaren Hinweis zu geben. Die Neugierde steigt, die Ermittlungen schreiten voran, die kleinen privaten Konversationen frischen das Ganze auf und geben sowohl den Charakteren aus auch der Geschichte einen sehr realistischen und sympathischen Klang.
Trotzdem hoffe ich, dass bald etwas mehr Licht in die Dunkelheit von Hinweisen gebracht wird und es in einem Zusammenhang mehr Sinn ergibt.

  • Der Lavendelgarten – Lucinda Riley (Bibliotheks eBook – bereits angelesen)

der_lavendelgartenJahrelang hat Emilie de la Martinières darum gekämpft, sich eine Existenz jenseits ihrer aristokratischen Herkunft aufzubauen. Doch als ihre glamouröse, unnahbare Mutter Valérie stirbt, lastet das Erbe der Familie allein auf Emilies Schultern. Sie kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ein herrschaftliches Château in der Provence. Der Zufall spielt ihr eine Gedichtsammlung in die Hände, verfasst von ihrer Tante Sophia, deren Leben von einem düsteren Geheimnis umschattet war – einer tragischen Liebesgeschichte, die das Schicksal der de la Martinières für immer bestimmen sollte. Doch schließlich erkennt Emilie, dass es noch nicht zu spät ist, die Tür zu einer anderen Zukunft aufzustoßen …

Auch hier konnte ich schon ein bisschen in die Geschichte hineinschnuppern, auch wenn es für mich voraussichtlich „Die Mitternachtsrose“ nicht toppen wird, sagt mir die Geschichte sehr zu und die weitere Entwicklung kann ich kaum noch abwarten. Die Geschichte und der Aufbau sind halt typisch für Lucinda Riley und ich muss sagen, ich finde die Abwechslung zwischen Gegenwart und Vergangenheit sehr erfrischend. Ihre Liebesgeschichten gehören zu den wenigen, die ich (gerne) lese.

  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter – John Green (Bibliotheks eBook)

john green„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander – trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

Ein Buch, über das man schon so viel gehört hat, und welches ich nun endlich auch lesen möchte. Ich bin wirklich schon sehr gespannt, was mich da erwartet. Es ist zudem mein erster Roman von John Green, weshalb ich auch auf dieser Ebene keinerlei spezifische Erwartungen oder Vorstellungen habe.

 

Und ich habe selbstverständlich Wunschliste für die Lesenächte, wenn die oberen Drei verdaut sind 😉

  1. Sofies Welt – Jostein Gaarder
  2. Divergent – Veronica Roth
  3. The Apprentice – Tess Gerritsen

Ob ihr bei 7T7B mitmacht, selbst eine Lesenacht veranstaltet, oder einfach nur gemütlich lesend das Wochenende verbringen wollt – ich wünsche euch allen auf jeden Fall wundervolle und erholsame Feiertage, einen braven Osterhasen und viel Spaß beim Osternester suchen sowie ganz viel Lesefreude & – genuss.

Und ich bin auch noch so frech und stelle die Frage aller Fragen, was kommt bei euch denn so literarisch auf den Tisch? 🙂

 

Bildquelle Donna Leon
Bildquelle Lucinda Riley
Bildquelle John Green

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s