Tomb Raider

tombraider

Entwickler & Publisher:
Crystal Dynamics, Eidos Montreal
Square Enix

Genre:
Action-Adventure

Erschienen:
5. März 2013

Plattformen:
Windows | Mac | Xbox 360 & One | Playstation 3 & 4 | SteamOS

Story:  ( 5 | 5 )
In diesem Teil der Tomb Raider Serie erfahrt man die frühe Vorgeschichte von Lara Croft. Man erlebt, wie sich die junge Archäologin entwickelt und der Lady Croft immer ähnlicher wird, die man aus vorigen Spielen kennt. Es wird klar, dass sie eine Kämpferin ist, die nicht so schnell aufgibt und nichts unversucht lässt. Ihre charakterliche Entwicklung gibt der Story eine gewisse Tiefe und Authentizität.

Lara ist mit einer Crew auf archäologischer Mission unterwegs, als sie Schiffbruch erleiden und auf einer Insel stranden. Dort wird Lara von der Gruppe getrennt und ist erstmal auf sich allein gestellt. Nach und nach erfährt man mehr über die Vorgänge auf der Insel. Es gilt die Gefährten zu retten und das Mysterium der Insel zu lösen, um ihr dann entkommen zu können.

Im Verlauf des Spiels kann man sowohl Waffen als auch Skills upgraden und, anders als bei den bisherigen Teilen, hat man nicht unbegrenzt Munition zur Verfügung.

Steuerung: ( 4 | 5 )
Die Steuerung gestaltet sich wie gewohnt mit WASD doch Recht simpel, ist an mancher Stelle allerdings dann doch nicht so einfach zu handhaben. Neben den Richtungstasten braucht man noch ein paar zusätzliche Tasten, die allerdings gut erklärt werden. Das schwierige an der Steuerung ist oftmals nicht das Steuern selbst, sondern eher das Timing, das gilt es nämlich auch zu beachten. Sprich man muss die richtige Taste, im richtigen Moment drücken. Alternativ zur Tastatur kann man natürlich auch einen Controller verwenden.

Gameplay: ( 5 | 5 )
Die Spieldynamik ist wirklich gut, die Mischung aus Action und Story-input genau richtig. Manche Hindernisse haben es wirklich in sich, ebenso wie viele Rätsel gar nicht so einfach sind. Die Gräber sind relativ klein, aber deshalb nicht weniger anspruchsvoll. In diesem Spiel jedoch klar nicht Priorität, was auch zur Story passt, da Lara sich ja erst im Spielverlauf zum „Tomb Raider“ entwickelt. Im Rahmen der Story gibt es viele Kleinigkeiten und Nebengeschichten in Form von Artefakten und Unterlagen zu entdecken, ebenso wie einige Challenges.

Grafik: ( 5 | 5 )
Grafisch gesehen ist Tomb Raider absolut gelungen, Lara sieht von dem Proportionen wirklich mal aus wie ein Mensch, die Hintergründe sind detailliert und sehr realistisch. An Feinheiten und kleinen Details wurde absolut nicht gespart, was das Bild wirklich abrundet. Die Hauptschauplätze sind wirklich eindrucksvoll gestaltet, was das Spielen zu einer noch viel größeren Freude macht. Manche Züge der Grafik kennt man schon aus früheren Teilen, vieles wurde aber neu eingebracht oder verbessert.

Sound: ( 5 | 5 )
Die Geräuschkulisse angebracht, die verschiedenen Geräusche angepasst und sogar das Gebrabbel der Wächter ist ab und an ganz hilfreich. Von der Qualität her ist der Sound wirklich gut, man kann einiges von der Geräuschentwicklung ableiten, was in bestimmten Situationen sehr hilfreich ist. Alles in allem unterstützt der Sound das Spiel wirklich gut.

Fazit: ( 24 | 25 )5stars

Ein absolutes Must-Play für alle Tomb Raider Fans und für alle Kritiker von Lady Croft definitiv ein Grund, seine Meinung nochmal zu überdenken. Sollte man im Gamer Genre noch eher ein Newbie sein, so tut das hier auch nichts zur Sache, denn es ist ein tolles Action-Adventure Spiel für jeden. Mit einer tollen Story, eindrucksvoller Grafik, einer soliden Steuerung und guten Sounds ein wirklich überzeugendes Spiel, das man nicht verpassen sollte.

Source

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s