Naked Heat


nakedheatNaked Heat

Originaltitel:
Naked Heat

Autor:
Richard Castle

Erschienen:
11. September 2012
(Original: 11 September 2012)

Verlag:
Kingswell

Inhalt:
When New York’s most vicious gossip columnist, Cassidy Towne, is found dead, Heat uncovers a gallery of high profile suspects, all with compelling motives for killing the most feared muckraker in Manhattan.

Heat’s murder investigation is complicated by her surprise reunion with superstar magazine journalist Jameson Rook. In the wake of their recent break up, Nikki would rather not deal with their raw emotional baggage. But the handsome, wise-cracking, Pulitzer Prize-winning writer’s personal involvement in the case forces her to team up with Rook anyway. The residue of their unresolved romantic conflict fills the air as Heat and Rook embark on a search for a killer among celebrities and mobsters, singers and hookers, pro athletes and shamed politicians.

Meinung:
Krimi Fans aufgepasst, ein brisanter Mordfall, hinter dem mehr steckt, als man anfangs denkt. Das dynamische Duo Heat und Rook wiedervereint und am ermitteln. Hochspannend und wirklich amüsant, wie die Beiden ermitteln und gleichzeitig an ihren Beziehungsproblemen arbeiten. Oder auch nicht.

Die Geschichte spiegelt viel der Serie wieder, was das Lesen wirklich erleichtert und die Geschichte bereichert. Die Ähnlichkeit ist auffallend aber nicht weiter störend, sondern eher ein angenehmes Extra.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, im englischen Original ebenso wie in der deutschen Übersetzung.

Die Spannung ist gut aufgebaut und hat nur ein paar wenige Flauten, die allerdings stets gut überbrückt werden. Einzig unangenehm, oder besser gesagt ungewohnt, sind die auffallend langen Kapitel. Was allerdings nicht weiter schlimm ist, nur gewöhnungsbedürftig.

Fazit:
Eine hitzige und würdige Fortsetzung von Heat Wave, mit einem spannenden Fall, der seine Kreise zieht. Sehr angenehm zu lesen und für Castle Fans auf jeden Fall empfehlenswert.

✪ ✪ ✪ ✪ ✩
Bei einer Bewertung wäre das vier von fünf Sternen,

Bildquelle

Advertisements

3 Gedanken zu “Naked Heat

  1. WortGestalt schreibt:

    Das finde ich jetzt gerade sehr praktisch! Ich habe mich nämlich schon immer gefragt, ob man die TV-Serie kennen muss, um die Bücher zu verstehen oder ob das auch so geht?! Und mit welchem Buch sollte man da anfangen? Da frag ich hier doch mal ganz direkt nach! 😀

    Liebe Grüße, WortGestalt

    • ladysmartypants schreibt:

      Ja, Timing ist alles 😀
      Nein, man muss die Serie nicht kennen – kennt man sie, ist der einzige Unterschied wohl, dass man die Parallelen bzw Ähnlichkeiten erkennt.
      Und man fängt am besten ganz vorne mit Heat Wave an 😉
      Liebe Grüße

      • WortGestalt schreibt:

        Ah, sehr gut, ok! Danke! 🙂 Ich dachte immer, das würde irgendwie auf die Serie aufbauen oder sie „begleiten“, aber wenn die Bücher auch so Sinn machen, wunderbar! ^^ In die Serie wollte ich aber auch immer mal reinschauen! ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s