Silber – Zum Träumen verführt


silberSilber

Originaltitel:
Silber – Das erste Buch der Träume

Autor:
Kerstin Gier

Erschienen:
14. Juni 2013
(Original: 14. Juni 2013)

Verlag:
Fischer E-Books

Inhalt:
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.

Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen…

Meinung:
Silber hat mit einer absolut faszinierenden Geschichte, den gewohnt lebendigen und sympathischen Charakteren einen ganz besonderen Charme. Obwohl es auf mancher Ebene vielleicht parallelen zur Edelstein-Trilogie gibt, darf man die beiden keinesfalls vergleichen. Das Einzige, was die beiden gemeinsam haben, ist eine geniale Autorin und eine erfrischende, umwerfende Story.

Der Auftakt zu dieser Trilogie ist wirklich gelungen und sehr fulminant. Man erhält einen Einblick in die Welt der Träume und kann nur erahnen, dass es noch sehr viel mehr zu sehen gibt. Manche Entwicklungen der Geschichte sind von Anfang an unvermeidlich, andere überraschen einen gehörig. Die Kulisse passt optimal zur Geschichte und mit den kleinen Nebenhandlungen wird einem definitiv nie langweilig.

Anfang scheint die Geschichte etwas auf der Stelle zu treten, aber sie entwickelt sich schneller, als man glaubt. Den kaum hat man dreimal umgeblättert, ist die Protagonistin schon mittendrin und man selbst so gefesselt, dass man das Buch gar nicht mehr weglegen möchte.

Die Sprache selbst ist sehr angenehm, der Stil gewohnt flüssig, die Erzählweise angenehm dynamisch und das Zusammenspiel der Charaktere ist einfach nur ein Traum.

Fazit:
Für Fans von Young Adult, Kerstin Gier oder einfach nur einer guten Story ist Silber ein absolutes must-read. Es bietet eine wirklich schöne Geschichte, ist gespickt mit Amüsantem und einfach genial gemacht. Ein Buch, dass man sicherlich gerne mehr als nur einmal liest, und wenn nur um die Wartezeit bis zum Erscheinen des Dritten Teils zu verkürzen 😀

✪ ✪ ✪ ✪ ✪
Bei einer Bewertung wäre das fünf von fünf Sternen, für eine absolut grandiose Geschichte, die nicht nur wirklich fesselnd ist, sondern auch Lust auf mehr macht. Sympathische Charaktere, eine tolle Story und viele Überraschungen inklusive 😉

Bildquelle

Advertisements

2 Gedanken zu “Silber – Zum Träumen verführt

  1. wortmagieblog schreibt:

    Huhu 🙂
    Ich glaube, ich bin die letzte, die „Silber“ noch nicht gelesen hat. In den letzten Monaten habe ich so oft Rezensionen zum zweiten Band gesehen und immer dachte ich „Hm. Das bringt dir mal gar nichts, die zu lesen“.
    Danke, dass du jetzt den ersten Band rezensiert hast, das hat mir wirklich geholfen! 😀

    Viele liebe Grüße,
    Elli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s