Alan Wake

alan-Wake

Entwickler & Publisher:
Remedy Entertainment
Nordic Games, Microsoft Game Studios

Genre:
Surrival-Horror-Psycho-Action Adventure

Erschienen:
14. Mai 2010

Plattformen:
Windows | Xbox 360 |  SteamOS

Story:  ( 5 | 5 )
Die Handlung spielt im kleinen Ort Bright Falls und man wird ziemlich schnell ins kalte Wasser geworfen. Man erfährt anfangs recht wenig über den Protagonisten und über die Ausgangssituation. Als Alan Wake, der Protagonist, ein erfolgreicher Thriller-Autor, versucht man irgendwie Licht in die Sache zu bringen. In Bright Falls und um Mister Wake herum, geschehen seltsame Dinge. Seine Frau verschwindet, Schatten werden lebendig und trachten nach seinem Leben. Und überall findet man diese seltsamen Manuskriptseiten. Die Story hat es wirklich in sich und fesselt einen von Anfang an, sie entwickelt sich stetig und die Spannung steigt mit jedem Kapitel. Man beginnt wohl begründete Vermutungen (educated guess) aufzustellen, nur um dann festzustellen, dass man keine Ahnung hatte. Eine Top Story für ein Adventure Game mit einem leichten horror-grusel Touch.

Steuerung: ( 4 | 5 )
Steuern lässt sich Alan Wake entweder mit Maus und Tastatur oder mit Controller. Die Grundsteuerung ist recht einfach, nur an mancher Stelle klappt es einfach nicht so, wie es sollte. Vor allem das Zielen ist hin und wieder wirklich schwer, oder besser gesagt, einfach umständlich. Ansonsten klappt die Steuerung recht gut und da sie sich kaum von einer herkömmlichen Steuerung unterscheidet, gewöhnt man sich auch sehr schnell daran. Irgendwelche hochkomplizierte Tastenkombinationen bleiben einem erspart und die zu benutzenden Tasten werden anfangs erklärt, aber auch im weiteren Verlauf immer noch angezeigt.

Gameplay: ( 5 | 5 )
Ein Spiel, dass man gerne, lange und oft spielt, weil es einem wirklich Freude macht, die Mysterien von Bright Falls zu erforschen und Licht ins Dunkel zu bringen. Der Gruselfaktor ist auf jeden Fall auch gegeben, allerdings sollte man keine übermäßige Blutrünstigkeit erwarten. Die Schatten sind böse, die Umgebungen düster, die Geräuschkulisse nervenaufreibend und die Story als ganzes dunkel. Dunkel und absolut fesselnd, wäre wohl eine passende Bezeichnung für das Spiel. Es gibt auch viele Kleinigkeiten zu entdecken und zu sammeln, was einen weiteren Reiz darstellt.

Grafik: ( 5 | 5 )
Grafisch ist Alan Wake jetzt zwar nicht auf dem neusten Stand, aber in diesem Fall spielt das absolut keine Rolle. Die Grafik ist wirklich gut, es Wert auf viele Details gelegt, die einem oftmals gar nicht so bewusst auffallen. Die Stimmung wird von den doch eher düster gehaltenen Bildern perfekt übertragen und auch die Lichten Momente sind sehr gut umgesetzt. Alles in allem gibt es bei der Grafik wirklich nichts zu meckern.

Sound: ( 4 | 5 )
Die Geräuschkulisse kann einem bei Alan Wake schon mal die ein oder andere Gänsehaut verpassen. Die gruseligen Geräusche sind effektiv eingesetzt, wenn auch an mancher Stelle schon fast wieder to much. Die Soundqualität ist einwandfrei und die Lieder für die verschiedenen Kapitel wirklich umwerfend und mehr als nur passend. (Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, sich die Edition mit dem Soundtrack zuzulegen)

Fazit: ( 23 | 25 )4starsAlan Wake bietet eine tolle Atmosphäre, viel Action und eine spannende, abwechslungsreiche und fesselnde Story. Für Fans von Adventure Spielen auf jeden Fall empfehlenswert genauso wie für Spieler, die sich nach einem Hauch von Horror sehnen, es aber lieber unblutig haben. Das Spiel macht definitiv auch Lust auf Mehr und so bleibt nur zu hoffen, dass dem zweiten Teil doch noch eine Chance gegeben wird. Vier absolut verdiente Sterne, für ein wirklich tolles Spiel, dass einem viel Freude bereitet mit einer Geschichte, die man so schnell nicht vergisst.

Bildquelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s