Ice Cold

icecoldIce Cold

Originaltitel:
Ice Cold

Autor:
Tess Gerritsen

Erschienen:
26.April 2011
(Original: 2010)

Verlag:
Ballantine Books

Inhalt:
A spur-of-the-moment ski trip becomes a bone-chilling nightmare when a wrong turn leaves Boston medical examiner Maura Isles marooned—far from home and help—in the snowbound Wyoming mountains. Seeking shelter from the cold, she and her traveling companions stumble upon Kingdom Come—a remote village of identical houses that seems to have become a ghost town overnight. But the abandoned hamlet has dark secrets to tell, and Maura’s party may not be as alone as they think. Days later, word reaches Boston homicide cop Jane Rizzoli that Maura’s charred remains have been found at the scene of a car crash. But the shocking news leaves Jane with too many questions, and only one way to get answers. Determined to dig up the truth, she heads for the frozen desolation of Kingdom Come, where gruesome discoveries lie buried, and a ruthless enemy watches and waits.

Meinung:
Ice Cold ist eine weitere sehr gelungene Fortsetzung der Rizzoli & Isles Reihe, auch wenn dieser Teil etwas hervorsticht. In den vergangenen Teilen lag der Fokus oft mehr auf Jane, nicht so in diesem Teil. Hier spielt Maura die Hauptrolle und ist diejenige, die in Schwierigkeiten gerät. Sicher, ohne Jane wäre sie wohl nie gefunden worden, aber dieses Buch ist eindeutig ihr großer Moment.

Man lernt hier viele neue Charaktere kennen und sieht auch deutlich, wie sich die alten entwickelt haben. Dadurch kommt ein frischer Wind rein, der die Geschichte noch spannender macht, da man nicht weiß, wie man die neuen Charaktere einschätzen soll und was man ihnen zutrauen kann. Dazu kommt der ungewöhnliche und leicht gruselige Handlungsort, der einen wirklich nicht geheuer ist.

Die Geschichte entwickelt sich in einem angenehmen Tempo und hat einen schneller gefesselt, als man glaubt. Der Spannungsbogen ist gut gewählt und besteht bis zur letzten Seite, was durch viele überraschende Wendungen unterstützt wird. Diese Wendungen gehen zurück auf wohlüberlegte und genial platzierte Details, die man zuvor als unerheblich abgetan hat. Es muss wohl nicht erwähnt werden, dass Gerritsen einem das Gegenteil beweist.

Angenehm zu lesen, effektiv und an den richtigen Stellen schwammig ist der Schreibstil der Autorin. Sie formuliert dynamisch und bringt an den richtigen Stellen etwas Abwechslung hinein. Auch für Anfänger locker in Englisch schaffbar.

Fazit:
Ice Cold bietet eine unglaublich spannende Geschichte, inklusive einer gruseligen, bedrückenden Stimmung, die den Leser selbst schon fast paranoid werden lässt. Die Hauptcharaktere glänzen wie immer, zeigen aber auch, dass sie sehr wohl auch andere Seiten haben. Damit ist Ice Cold eine sehr empfehlens- und lesenswerte Fortsetzung, einer ohnehin schon genialen Reihe.

✪ ✪ ✪ ✪ ✪
Bei einer Bewertung wären das fünf von fünf Sternen, für eine unfassbar spannende Story. Nervenkitzel ende nie, sympathische Charaktere, gemischt mit ein bisschen Verschwörungstheorie, Korruption und Tod.

Bildquelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s