The Silence of the Lambs

silenceofthelambsThe Silence of the Lambs

Originaltitel:
The Silence of the Lambs

Autor:
Thomas Harris

Erschienen:
7. Mai 2009
(Original: 1988)

Verlag:
Arrow

Inhalt:
A serial murderer known only by a grotesquely apt nickname-Buffalo Bill-is stalking women. He has a purpose, but no one can fathom it, for the bodies are discovered in different states. Clarice Starling, a young trainee at the FBI Academy, is surprised to be summoned by Jack Crawford, chief of the Bureau’s Behavioral Science section. Her assignment: to interview Dr. Hannibal Lecter-Hannibal the Cannibal-who is kept under close watch in the Baltimore State Hospital for the Criminally Insane.

Dr. Lecter is a former psychiatrist with a grisly history, unusual tastes, and an intense curiosity about the darker corners of the mind. His intimate understanding of the killer and of Clarice herself form the core of The Silence of the Lambs-and ingenious, masterfully written book and an unforgettable classic of suspense fiction.

Meinung:
The Silence of the Lambs bietet ein weiteres spannendes Abenteuer um Dr. Lecter herum. Diesmal ist er zwar auch eher eine Randfigur, doch schon deutlich mehr im Fokus der Aufmerksamkeit im Vergleich zu Red Dragon. Die Geschichte ist unheimlich spannend, mit extra viel Gänsehautfaktor und einer neuen, sympathischen Protagonistin. Clarice Sterling bringt frische Luft in die Geschichte und ist ein würdiger Ersatz für Will Graham, auch wenn man die beiden nicht wirklich vergleichen kann oder sollte.

Die Spannung wird von Anfang an aufgebaut und hält sich über das ganze Buch hinweg. Der Mörder dieser Geschichte ist sehr speziell und auch seine Opfer sind mal ganz was anderes. Die Story gewinnt im Verlauf zunehmend an Spannung und den Höhepunkt kann man schon recht bald kaum noch erwarten.

Viele der Charaktere stechen hervor und sind äußerst detailliert beschrieben, was das Lesen sehr angenehm macht. Auch zwischen den Figuren stimmt die Harmonie beziehungsweise der Kontrast, dies ist ein weiterer Faktor, welcher die Geschichte positiv beeinflusst und um einiges interessanter macht. Die Idee alleine ist schon sehr anregend und vielversprechend, doch der Autor macht wesentlich mehr daraus und spielt mit den Erwartungen der Leser. Auch in psychologischer Hinsicht bietet dieses Buch einiges, was auch mit Hannibal Lecter zusammenhängt.

Fazit:
Alles in allem ein wirklich gut gemachter Krimi, den man schon fast als Klassiker bezeichnen möchte. Auf jeden Fall wird einem mehr Lust auf Hannibal und einen ordentlichen Nervenkitzel gemacht. Wirklich sehr lesenswert, da das Grauen zwar vorhanden ist, aber nicht überhand nimmt.

✪ ✪ ✪ ✪ ✩
Bei einer Bewertung wären das vier von fünf Sternen, für eine sehr gut gemachte Kriminalgeschichte mit dem richtigen Bisschen Grauen, ansprechenden Charakteren und einer der grimmigsten Schöpfungen überhaupt – Dr. Hannibal Lecter.

Bildquelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s