#Minathon Resümee

So, hier ist es nun, das aufgeschobene Resümee zu Mina’s Minathon. Bevor ich jedoch loslege, möchte ich erstmal anmerken, wie genial ich diese Idee finde! Die Frankfurter Buchmesse lockt mich seit Jahren, aber sowohl zeitlich als auch finanziell wäre es mir nur sehr schwer möglich, diese Messe wirklich mal zu besuchen. Ja, es ist am Wochenende, aber die Ferien sind lange vorbei und die Uni geht zu dieser Zeit grade so richtig los, davon abgesehen, dass Frankfurt nicht gerade der nächste Weg für mich ist 😉

Darum war ich wirklich begeistert, als ich über Mina’s Beitrag gestolpert bin und hab mich sofort angemeldet. Ein Wochenende mit viel Tee und noch mehr Büchern war ohnehin schon lange wieder überfällig. Es ist zwar dann nicht ganz so gekommen, aber Spaß und extra Freude am Lesen hatte ich dennoch. Und bevor wir zum Resümee kommen, hier nochmal alle meine geposteten, oder nur notierten und bisher unveröffentlichten Antworten auf Mina’s Fragen.

#1: Was ihr lest

Liebe Mina,
Da hast du dir ja wirklich tolle Bücher ausgesucht – ich wünsch Dir viel Spaß beim Lesen ^.^
Ich hab gestern noch von Joseph Roth „Die Flucht ohne Ende“ ausgelesen und möchte heute und morgen „Cinder“ von Marissa Meyer genießen. Zu mehr werde ich leider nicht kommen, da mein Freund heute Geburtstag hat und wir sicher etwas feiern werden😀
Bin trotzdem schon sehr auf den nächsten Beitrag gespannt und werd morgen Abend wohl mein Ergebnis in Form eines Blogeintrags posten😉

#2: Literatur aus den Niederlanden und Flandern

Hier muss ich leider gestehen, dass mir die Bücher aus/über diese Regionen so gar nichts gesagt haben. Meine minimal südlicher liegende Heimat mag damit durchaus etwas zu tun haben. Die von Mina verlinkten Leseproben fand ich jedoch durchaus interessant und sie haben eine gewisse Neugier geweckt. Vielleicht werde ich mir demnächst gezielt eines dieser Bücher zulegen.

#3: Bisherige Tops und Flops

Ich musste bei mir erstmal in meiner Liste nachsehen, da ich nicht mehr gänzlich auswendig weiß, was ich 2016 schon alles gelesen habe xD zumindest für die Flops brauche ich diese nämlich auf jeden Fall, bei den Highlights kann ich jedoch sofort diese aufzählen:
– North and South von Elizabeth Gaskell (Pride and Prejudice in gewisser Weise ähnlich, hat mir supergut gefallen und hab ich auch kürzlich ne Rezension zu geschrieben. Die Charaktere waren wirklich interessant, der geschichtliche Hintergrund faszinierend und die Story einfach toll umgesetzt.)
– Jane Eyre von Charlotte Brontë (Ein Klassiker und ein absolutes Muss! Tolle Stimmungen, interessante Charaktere und einfach traumhaft schön)
– Career of Evil von Robert Galbraith/JK Rowling (genialer Krimi und pure JK, mehr muss man nicht sagen)
– Harry Potter and the Cursed Child (Harry Potter halt, duh!!!😀 )
– Me before you von Jojo Moyes (wo soll ich anfange? Traurig schön triffts am besten❤ )

Und zu den Flops – viele davon muss ich fürs Studium lesen und ja…. sie sind halt einfach nicht immer mein Fall😀
– Woyzeck von Georg Büchner (war mit einfach ein bisschen zu verwirrt und unzusammenhängend)
Die Fehler des Kopisten von Botho Strauß (Wohl eines der schlechtesten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich wollte es hinwerfen, mehr als nur einmal. Habe bis heute keine Ahnung, was der Autor wollte)
– Die Amsel von Musil (keine Ahnung warum, aber es war einfach nicht mein Fall)

Phu, diese Liste ist länger geworden als gedacht ;D hab noch einiges anderes gelesen, aber ich kann schlecht alles hier auflisten – muss jedoch anmerken, dass jene Bücher, die ich mir selbst aussuche, mir auch meistens gefallen. Bisher habe ich zum Glück kaum je daneben gegriffen und ich hoffe, dass das auch so bleibt.

#4: Neuerscheinungen und Must Read

  1. Auf welche Neuerscheinungen freut Ihr Euch dieses Jahr noch ganz besonders?
    Diese Frage hat mich zugegebenerweise etwas überfordert, da ich zur Zeit so gar nicht informiert bin, wenn es um Neuerscheinungen geht. Ich habe diverse Leselisten abzuarbeiten und auf denen finden sich eher Klassiker und hochliterarische Werke, aber weniger contemporary lit 😉
    Um diese Frage dennoch beantworten zu können, hab ich mir dann mal die Vorbestellerliste von Amazon näher angesehen – ein großer Fehler 😀 Ich war primär auf der englischsprachigen Vorbestellerliste unterwegs und habe entdeckt, dass von Lucinda Riley ein neues Buch herauskommt. Riley ist eine meiner absoluten Lieblingsautoren, da ihre Art Geschichten zu erzählen mir wirklich zusagt. Eigentlich erfreulich, dass von ihr was Neues kommt – denkste! Es ist nämlich der dritte Teil und ich hab noch nicht mal die ersten beiden gelesen. Weitergeklickt hab ich dann trotzdem, nur um zu sehen, dass auch ein weiterer Teil zu „A darker Shade of Magic“ bald erscheint, eine Reihe, von der ich nicht wusste, dass es eine Reihe ist, ehe ich am Ende des ersten Teils angekommen bin. Damit war für mich die Sache gegessen und ich habe die Seite schnell zugemacht, bevor mein SuB noch mehr anwächst.
  2. Welches Buch auf Eurem SuB wollt Ihr unbedingt dieses Jahr noch lesen?
    Speaking of which, Bücher, die ich dieses Jahr noch lesen möchte – phu, schwere Frage eigentlich. Mein Bookjar hat mir Northanger Abbey und The Nightingale von Kristin Hannah ausgesucht, sprich die beiden möchte ich auf jeden Fall noch lesen. Cinder ist auch noch nicht ganz durch und dann ist da noch die Pflichtlektüre für dieses Semester: 3. November 1918, Wohin rollst du, Äpfelchen?, The Crucible, Don Juan kommt aus dem Krieg, A Midsummer Night’s Dream, Barbara oder Die Frömmigkeit und Radetzkymarsch. Vielleicht komme ich auch noch dazu, Pygmalion zu lesen, darauf hätte ich wirklich Lust, aber erstmal schauen, wie viel Zeit die Pflichtlektüre in Anspruch nimmt.

#5: Abschluss

Wenn Ihr Euch eine Rolle in dem „Herrn der Ringe“ und in „Harry Potter“ auswählen könntet, die Ihr spielen dürftet, welche wäre das?

Absolut keine einfache Frage, da die Auswahl gigantisch ist. Spontan würde ich jedoch mit Eowyn und Hermine antworten. Wenn es um Herr der Ringe geht, ist Arwen zwar eine Konkurrenz zu Eowyn, da Arwen’s Rolle in den Büchern jedoch kleiner ist und Eowyn’s Wille und Mut einfach nur beeindruckend sind, würde die Wahl wohl auf sie fallen. Und ja, zu Harry Potter, es muss halt doch Hermine sein. Ich hab ebenso braune und wuschelig-lockige Haare, bin ein Bücherwurm und Nerd der Sonderklasse und genauso eine Besserwisserin wie sie (außerdem Freelance Grammar Nazi), weshalb ich mich immer schon extrem mit ihr identifiziert habe und die Wahl für mich nur auf sie fallen konnte.

#Resümee:

Nun zu meinem Resümee, es war wirklich ein tolles Lesewochenende, auch wenn ich nicht ganz so viel geschafft habe, wie geplant. Es war für mich einmal mehr eine Gelegenheit unbeschwert über Bücher zu quatschen und dabei geht mir stets das Herz auf. Außerdem war es wirklich cool, Mina’s Fragen zu beantworten, die Antworten der anderen Teilnehmer zu lesen und sich allgemein damit zu beschäftigen.

Abschließend möchte mich bei Mina herzlich für die Gelegenheit mitzumachen bedanken und freue mich schon sehr aufs nächste Jahr. ❤

Advertisements

2 Gedanken zu “#Minathon Resümee

  1. Mina schreibt:

    Huhu!
    Heute komme ich zum ersten Mal wieder dazu, auf meinem Blog wirklcih vorbeizuschauen und dadurch habe ich auch eben erst Dein schönes Resumée entdeckt! Danke für die Blumen!

    Ich kam ja selbst auch nicht so wirklich zum Lesen an dem Wochenende. Und habe außerdem gerade etwas Sorge, dass mich eine Leseflaute umhüllt hat, ohne dass ich es bemerkt habe…seufz…

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag Abend und einen guten Wochenstart!
    Mina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s