Books

19 Jahre später… [Keine Spoiler]

Harry Potter and the Cursed Child

img_1139
Autor:
J.K. Rowling

Erschienen:
31. Juli 2016

Verlag:
Little, Brown

Inhalt:
19 Jahre nach der Schlacht um Hogwarts, als Harrys zweiter Sohn, Albus Severus, sein erstes Jahr in Hogwarts antritt, beginnt auch diese Geschichte. Dass der junge Potter nervös der Einteilung in die Häuser entgegensieht, haben wir schon am Ende des siebten Teils erfahren. Wie der Sprechende Hut oder besser gesagt, wie Albus Severus sich entscheidet, erfahren wir nun in dieser neuen Geschichte. Diese neue Geschichte nimmt uns mit auf eine rasante Reise, in der viel passiert. Auf dieser Reise begegnen wir alten Bekannten, neuen Gefahren und jeder Menge Abenteuer. Auf dieser Reise lernen wir aber auch, dass erwachsen werden und erwachsen sein nicht immer so einfach ist, wie es erscheint. Wir lernen, dass kleine Handlungen einen großen Unterschied machen können und das man Freunde oft an unerwarteten Orten trifft.

Meinung:
Ja, was soll ich sagen, Harry Potter gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und so war ich selbstverständlich außer mir vor Freude, als diese Fortsetzung offiziell bestätigt wurde. Aber ich hatte auch ein bisschen Angst. Angst, dass meine Erwartungen zu groß waren und ich am Ende bitter enttäuscht sein würde. Leider ist es vielen Potterheads so ergangen, denn ja, zugegebenermaßen, es ist kein vollwertiger Potter. Es ist halt „nur“ ein Skript.

Jedoch hat „nur“ dieses Skript völlig ausgereicht, um mich komplett zu fesseln, mich mehrmals zum Heulen zu bringen und mich auf mehr hoffen lassen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, was für ein Gänsehauterlebnis es sein muss, das Stück im Theater zu sehen. (Nur vor besagtem Theater zu stehen, hat mich schon umgehauen – völlig unerwartet im Urlaub auf einmal davor gestanden, aber leider ohne Ticket)

Ich habe das Skript im englischsprachigen Original gelesen und kann deshalb nichts über die deutsche Übersetzung sagen. Da es sich, wie bereits erwähnt, ja um ein Skript handelt, war mir von Anfang an klar, dass die Sprache etwas anders sein würde. Von einem Skript mit Regieanweisungen darf man nicht so viel Detail und Tiefe wie von einem Roman erwarten. Denn Detail und Tiefe werden auf der Bühne durch Requisiten und von Schauspielern hinzugefügt. Trotzdem schafft dieses Skript es, einen komplett mitzureißen, denn man kennt die meisten Charaktere bereits und fügt diese Details automatisch ein. Und das ist es auch, was das Lesen wirklich schön macht – das Wiedersehen der alten Charaktere.

Doch davon sollte man sich nicht zu sehr in die Irre führen lassen. Denn man muss bedenken, dass 19 Jahre vergangen sind, seit wir mit Harry, Ron und Hermine die magische Welt gerettet haben. Die Charaktere haben sich in diesen 19 Jahren auch weiterentwickelt und verändert. Die Form des Skripts vermittelt das in gewisser Weise ganz gut, da die Charaktere eben manchmal etwas anders wirken und das nicht nur durch ihre Handlungen.

Persönlich habe ich mich stets relativ von Fan-Fiction fern gehalten, da ich mit dem Ende eigentlich zufrieden war, wenn ich auch unheimlich neugierig war, wie es den weitergehen könnte. Es ist nicht, was ich erwartet hatte, aber dennoch bin ich nicht enttäuscht, da ich eben keine konkreten Erwartungen hatte. Viele, die ihr Herz an elaborierte Fan-Fiction und weiterführende Geschichten verloren haben, sind enttäuscht worden, da Rowling mit dieser Fortsetzung nicht unbedingt die Erwartungen aller erfüllt. Ich finde das gut, denn es wäre extrem langweilig und ziemlich redundant, wenn sie genau das geschrieben hätte, was schon 500 Fan-Fiction Geschichten vor ihr prophezeit haben. Für mich hatte sie keine andere Wahl, als einen komplett anderen Weg zu gehen. Und ich denke, dass aus diesem Grund viele furchtbar enttäuscht von dieser „Fortsetzung“ sind.

Fazit:
Ich persönlich gehörte nicht zu jenen, die absolut enttäuscht von Harry Potter and the Cursed Child sind. Ganz im Gegenteil, ich bin wirklich begeistert und freue mich einfach, über einen bisschen mehr Potter.

✪ ✪ ✪ ✪ ✪
Darum gibt es von mir auch fünf von fünf Sternen, einfach weil es mich absolut mitgerissen hat, Skript hin oder her, es hat wirklich das Potential einen zu fesseln und gänzlich zu verschlingen, wenn man sich nur darauf einlässt.

Wie seht ihr das? Was sind eure Erfahrungen mit dem neuen Potter? Wie steht ihr dazu?

PS: Bitte Kommentare, die eventuelle Spoiler beinhalten, dementsprechend kennzeichnen!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s