I started a Bullet Journal!

Hallo ihr Lieben,
heute Morgen habe ich in meinem englischen Blog „serendipitous to a fault“ einen neuen Beitrag veröffentlicht, der auch für euch interessant sein könnte.
Denn am Montag habe ich begonnen, mein neues (und erstes) Bullet Journal zu führen.
In diesem Beitrag findet ihr meine ersten Spreads und einige allgemeine Informationen.

Solltet ihr interessiert sein, so halte ich euch gerne auch hier über mein Bullet Journal am Laufenden – in Deutsch dann aber 😉

Liebe Grüße,
Smarty

serendipitous to a fault

I did it. I finally dared starting my very own bullet Journal. I’m incredibly happy with the way it turned out and wanted to share both my spreads and maybe a few words of wisdom with you!

And if you are completely clueless right now because you never ever heard of a bullet Journal before, I suggest you have a look at this brief introduction and explanation by its creator. Basically, a Bullet Journal (or bujo) is a planner, a to do list and a diary combined into one neat notebook. And since you create all the pages yourself, you are able to tailor them to your every need. You can go as minimalistic and simple or as elaborate and fancy as you please. (I myself choose some sort of middle ground 😉)

Just enter „Bullet Journal“ on Pinterest, Instagram, Youtube, and Google and look at all the different…

Ursprünglichen Post anzeigen 606 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s