When I was young…

Als kleines Kind war die Weihnachtszeit selbstverständlich immer etwas ganz besonderes. Der Nikolaus kam am 6. Dezember zu Besuch, jedem Morgen wurde ungeduldig ein neues Türchen geöffnet, es wurden jede Menge Kekse gemampft und die Vorfreude stieg mit jedem Tag weiter an. Damals (wie sich das anhört) gab es auch noch öfters weiße Weihnachten und die Skisaison wurde schon im Dezember eröffnet. Kein Wetter vermochte micht vom Toben im Schnee abzuhalten und meine Energie war grenzenlos.

Dann war Helig Abend endlich da. Das  Wohnzimmer wurde abgesperrt, denn das Christkind würde den Baum schmücken und die Geschenke da lassen. Ob etwas aus meinem Brief ans Christkind dabei sein würde? Ich würde es erst erfahren, wenn das Glöckchen erklingen würde und uns einlass ins Wohnzimmer gewähren würde. Und auch dann durfte ich mich nicht gleich auf die Geschenke stürzen, da erst eine Weihnachtsgeschichte erzählt und Weihnachtslieder gesungen wurden.

Zuvor ging es jedoch zu den Großeltern um mit Onkeln, Tanten und Cousinen Mittag zu essen und das erste Christkind zu empfangen. Erst abends gab es im kleinen Rahmen zu Hause mit Eltern und Katze eine intimere Bescherung. Es wurden Weihnachtslieder gesungen, Geschenke ausgepackt, gegessen und gelacht. Am 25. ging es dann zum ausgedehnten Weihnachtsfrühstück bei den Großeltern (ich würde es heute als Brunch bezeichnen) und in den folgenden Tagen standen Besuche bei und von anderen Verwandten und Bekannten.

An Weihnachten durfte ich außerdem immer die Sänger erst mit Blockflöte und später mit Querflöte begleiten. Irgendwann wurde Weihnachten die einzige Zeit im Jahr, an dem ich meine Instrumente wieder hervorkramte.

Die Weihnachtszeit war damals ohne jede Frage die schönste Jahreszeit, mit all den Weihnachtsmärkten, den schönen Liedern und dem Spielen im Schnee. Denn als Kind bekommt man vom Weihnachtsstress nichts mit und kann diese besondere Zeit in vollen Zügen genießen. Die magische Unbeschwertheit der Kindheit.

img_0951

Anbei einige Fotos aus vergangenen Jahren, manche schon länger vergangen als andere 😉

Wie habt ihr die Weihnachten eurer Kindheit in Erinnerung? Was war in eurer Jugend gebräuchlich und was hat sich verändert? 🙂 Und was würdet ihr euch zurückwünschen?

Advertisements

Und was hast Du dazu zu sagen? :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s